Fotorecht

Sowohl die Herstellung als auch die Veröffentlichung von Fotografien werfen vielfältige rechtliche Fragen auf.

So hat zum Beispiel ein Fotograf bei Aufnahme von Privatgrundstücken zu entscheiden, ob die konkrete Aufnahme erlaubt oder verboten sein sollte.

Noch komplizierter ist die Rechtslage bei der Veröffentlichung von Personenfotos, da unter Umständen das Recht des Abgebildeten am eigenen Bild betroffen sein könnte.

Wird eine Fotografie ohne Zustimmung der abgebildeten Person veröffentlich, so könnte dies einen Unterlassungsanspruch des Abgebildeten begründen. In einigen Fällen stehen den Betroffenen darüber hinaus Schadensersatzansprüche zu.

 

Ihre Ansprechpartner: Rechtsanwältin Schlenzka und Rechtsanwältin Egle